Unawatuna Sea View Hotel

Sea-View-UnawatunaUnawatuna ist reich an Artenvielfalt. Früher war die größte Attraktion für Öko-Tourismus das Sumpfland oder Mangroven genannt Kadolana die Großteils zerstört wurde, ausgebaggert und aufgefüllt, um eine Hotelketten aus dem nichts aus dem Boden zu stampfen. Viele Einheimische glauben, dass sie verflucht wurden weil sie das Wella Devalaya verbaut haben.

 

Über sechzig Vogelarten, darunter Seeschwalben, Reiher, Reiher, Strandläufer, Eisvögel sowie seltenere Arten wie der Lesser Whistling Duck, der asiatische Palm Swift, das Weiße Einreiher Waterhen, der Turnstone Loten Sunbird und dem Schwarzen Bittern haben wurde in der Ortschaft von der Ornithologe, Clive Byers gesichtet. Diese Vögel sind meist in der verbleibenden Sumpfgebiet und Rumassala Hügel gesichtet worden. Immer noch sehr oft zu sehen ist der bekannte Kingfisher.

 

Vor der Küste von Unawatuna, unter dem Indischen Ozean liegt eine Reihe von Korallenriffen, Schiffswracks und eine große Vielfalt an Fischen und Schildkröten. Die Schildkröten kommen ans Ufer um ihre Nester und Eier zu legen. Dies ist jedoch in Unwatuna schon lange nicht mehr der Fall, da der Strand mit Lokalen und Hotels verbaut wurde. Jedoch passiert das immer noch 2-3 Kilometer Richtung Süd-Osten am Strand.

Die Rumassala Korallenriffe am östlichen Ende der Galle Harbor ziehen viele Taucher an, sind aber nun gefährdet wegen der möglichen Entwicklung des Hafens. Naturwanderungen in den Dschungel von Rumassala sind ebenfalls erhältlich.

Unawatuna ist nach wie vor keine Touristenhochburg. 60% aller Touristen die nach Unawatuna kommen sind Rucksacktouristen. Die Preise der Zimmer liegen im Bereich von 5 USD bis 100 USD.

In dieser Preisklasse bewegt sich auch das Unawatuna Sea View Hotel. Man bekommt sehr einfache kleine Zimmer ohne jeglichen Komfort ab 20 USD bis zu neu gebauten Zimmern um 100 USD.

 Fotos Unawatuna Sea View Hotel

Über admin